“Quo vadis Agrarland Niedersachsen?” vom 29.09.12 im Nds. Landtag Hannover

Die ausführliche Pressemitteilung zu dieser Veranstaltung folgt in Kürze. Veranstalter waren die Bundestags-Fraktion und die Landtags-Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen.

Referenten:

  • Dr. Bettina Siegmund (Mitglied 24. Synode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche)
  • MdB Renate Künast (Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen)
  • Eckehard Niemann (Sprecher Bündnis “Bauernhöfe statt Agrarfabriken”)
  • Prof. Dr. Achim Spiller (Lebensmittel-Marketingexperte der Uni Göttingen)
  • Wilhelm Hofrogge (Vorsitzender Geflügelwirtscahftsverband Niedersachsen)
  • Klaus Jongebloed (Moderation; Neue Osnabrücker Zeitung)
  • Johanna Böse-Hartje (Landesvorsitzende Bund deutscher Milchviehhalter; Niedersachsen)
  • Jochen Dettmer (Bundesgeschäftsführer Neuland)
  • Werner Hilse (Präsident Niedersächsisches Landvolk)
  • Thomas Schröder (Präsident Deutscher Tierschutzbund e.V.)
  • MdL Christian Meyer (stv. Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen; Niedersachsen)
  • MdB Friedrich Ostendorff (Sprecher f. Agrarpolitik Bündnis 90 / Die Grünen)
  • MdL Stefan Wenzel (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen; Niedersachsen)
  • und zusätzlich dazu in den Fachpanels:
    • Prof. Wolfgang Witte (RKI)
    • Reinhild  Benning (BUND)
    • Dr. Frank Niederstadt (Rechtsanwalt)
    • Josef Voß (Referent Grünen-Landtagsfraktion)
    • Ewald Grimm (KTBL)
    • Michael Hettwer (Calenberger Initiativen, BI-Munzel, Landesnetzwerk Bauernhöfe statt Agrarfabriken)
    • Martin Schulze (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft)

Seitens der BI-Pattensen nahmen teil:

Katja Olfe + Astrid Frank (Fachpanel “Ökonomische Chancen artgerechter Tierhaltungssysteme”) und Dirk Frank (Fachpanel: “Risiken des Antibiotikaeinsatzes in der Tiermast”)