Willkommen

  • … bei der “Bürgerinitiative Pattensen – für bäuerliche Landwirtschaft – gegen industrielle Massentierhaltung; auch in Pattensen e.V.“.
  • Wir freuen uns, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen. Wir sind zahlreiche MitstreiterInnen und sind landesweit im Bündnis “Bauernhöfe statt Agrarfabriken” vernetzt. Wir freuen uns über rege Unterstützung und Zuspruch bei unseren Veranstaltungen.

AKTUELLES

Liebe Vereinsmitglieder, liebe BürgerInnen in Pattensen und Umgebung,

im Newsletter der Bürgerinitiative Pattensen e. V., dem WendePUNKT Nr. 6 vom November 2015, wurde unter der Überschrift “Trügerische Ruhe” über den Kenntnisstand des Vereinsvorstandes hinsichtlich der im Jahr 2010 von einem ortsansässigen Landwirt geplanten riesigen Stallanlagen für Mastputen berichtet. Oft sind wir mit den Worten angesprochen worden: “Die Stallbauten haben sich doch erledigt. Was wollt ihr überhaupt noch?!”
Wir hatten tatsächlich innerlich erhofft, dass Massentierhaltung den Einwohnern der Stadt Pattensen erspart bliebe, doch welch ein Irrtum. “Die Katze ist aus dem Sack!!!” Der betreffende Landwirt hat im September 2015 einen Bauantrag für die Errichtung von zwei 130 Meter langen Mastställen längs des Piester Weges für 13.550 Truthähne, vier Futtersilos und einer großen Strohhalle bei der Region Hannover eingereicht. Wir betrachten das als einen ersten Bauabschnitt.*
Einige Anlieger der südlichen Ortsrandbebauung wurden im Rahmen der sog. Nachbarbeteiligung über das geplante Bauvorhaben unterrichtet. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand des BI-Vorstandes wurde über den Bauantrag noch nicht abschließend entschieden, da er in Teilen nicht genehmigungsfähig bzw. lückenhaft ist. Über den Antrag wird allein nach Baurecht, hier privilegiertes “Außenbereichsvorhaben”, geurteilt. Gesetzliche Grundlage ist der § 35 Abs. 1 Nr. 4 Baugesetzbuch
= gewerbliche Tierhaltungsanlagen.

Die BI-Pattensen wird sich mit allen zur Verfügung stehenden gesetzlichen Mitteln gegen die Verwirklichung der Stallbauten für Massentierhaltung am südlichen Ortsrand der Stadt Pattensen wehren.

Der Vorstand – BI-Pattensen

Infos

 

Sie sind Besucher Nr.: